rückmeldungen von trauergästen

Guten Morgen, liebe Frau Maas,
ganz herzlich möchte ich mich für Ihre Rede zur Beisetzung meiner Mutter, auch im Namen der Familie, bedanken. Sie haben die richtigen Worte gefunden und jeder konnte sich in dem Einen oder Anderen wiederfinden. Manches war tatsächlich auch zum Schmunzeln und zauberte den Zuhörern, trotz aller Trauer, ein Lächeln ins Gesicht.
Genau so hätte meine Mutter das gewollt. Danke also noch einmal dafür.
Herzliche Grüße
Renate J. und Familie

Liebe Frau Maas,
im Namen unser aller möchte ich mich bei Ihnen noch einmal für ihre Rede bedanken. Sie hat bei uns einen tiefen Eindruck hinterlassen, war von großer Würde geprägt und – bei aller Traurigkeit an diesem Tag – wunderschön.
Ich danke Ihnen sehr und wünsche Ihnen eine gute Zeit für die Zukunft,
Knut B.

Liebe Frau Maas,
ich möchte Ihnen nochmals herzlich danken für Ihre wunderbare Trauerrede. Sie haben meinen Mann so trefflich charakterisiert – als ob Sie ihn gut gekannt hätten. Gespickt mit philosophischen Betrachtungen und dann wieder sehr persönlich, war es eine gelungene und auch tröstliche Trauerrede. Hinterher gab es von allen Seiten Lob für Sie. Vielen Dank!
Heidrun S.

Sehr geehrte Frau Maas,
zur Verabschiedung meiner Schwiegermutter haben Sie eine wunderschöne und gefühlvolle Trauerrede gehalten. Mein Mann und ich waren uns sofort einig, dass Sie es dem Anlass entsprechend perfekt geschafft haben, uns würdevoll von Marianne zu verabschieden. Ihre Rede ist sehr schön und individuell, vielen Dank, dass Sie sie uns auch schriftlich zur Verfügung gestellt haben. Ich habe sie gestern Abend schon gelesen.
Besonders gut hat mir die Geschichte vom kleinen Prinzen gefallen, ein gelungener Einbau in die Rede, da es uns hilft, eine andere Sicht auf den Verlust unserer geliebten Marianne zu gewinnen. Auch der Satz „Trauer ist nachgetragene Liebe“ hat sich bei mir eingeprägt und trifft es genau. Gern werde ich mir Ihre Rede auch bei weiteren Verlusten in unserem Leben wieder zur Hand nehmen, um nicht um die verlorenen Momente zu trauern, sondern die erlebten Momente liebevoll in Erinnerung zu behalten. Vielen Dank für Ihre schönen Worte. Ich hatte bei ihrem gestrigen Auftritt das Gefühl, dass Sie sehr professionell aufgetreten sind. Sie haben sich keinmal versprochen und gute Betonungen gewählt. Besser als viele Politiker, auch hierfür ein großes Lob und Denkschön.
Für Ihre Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute und hoffe, dass Sie weiterhin Ihren Beruf als Ihre Berufung sehen. Auch von meinem Mann ein ganz dickes Dankeschön“ und er sieht es genauso, wie ich es Ihnen geschrieben habe.
Traurige Grüße aus dem Sauerland sendet Ihnen
Stephanie M.-O.

Nach oben scrollen